Projekte

Nachhaltig wirkend:

bilden – erziehen – begleiten
im Sinne eines christlichen Glaubens heißt für uns und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • Kinder in der Entwicklung und im Erlernen von sozialen Bindungen, Autonomie, Bewegung und Sprache zu fördern.
  • Achtsamkeit gegenüber anderen und der Umwelt zu entwickeln und sich Wissen anzueignen, sind weitere wichtige Entwicklungsschritte.
  • Das spielerische Lernen von gegenseitigem Respekt für die Mitmenschen, insbesondere auch gegenüber denjenigen, die sozial und gesundheitlich benachteiligt wurden, hilft Barrieren jeder Art abzubauen.
  • Umweltbildung und Naturwissenschaft integrieren wir nachvollziehbar in kindergerechte Projekte und vermitteln Ihnen so den tiefen Respekt vor der Schöpfung Gottes.
  • In diesem christlich orientierten Verantwortungsbewusstsein sind ökologisch wertvolle Architektur, nachhaltige Energiekonzepte und gestaltungsfähige Außengelände Teil der Erlebnis- und Lernwelten unserer Einrichtungen.
  • Wir bedienen uns aus einen „nachhaltigen Warenkorb“, um Kindern eine gesunde Ernährung zu ermöglichen.
  • Die Leitlinie der Gesundheitsprävention und -förderung für und mit Kindern, Eltern und MitarbeiterInnen sind Teil vieler Projekte und Beteiligungsformen.

 

 

Nachhaltig wirkende Projekte

Kinder erleben ihre Umwelt viel unmittelbarer: Sie „begreifen“ sie in der direkten, sinnlichen Auseinandersetzung und bilden sich daraus ihr Urteil. Dies ist einer unserer Ansätze, im Sinne der Nachhaltigkeit zu bilden und zu erziehen. In unseren Kindertagesstätten ermutigen wir Ihre Kinder dazu, sich mit der Natur spielerisch auseinander zu setzen. Genauso inspirieren wir sie zu einem gegenseitigen Miteinander, dem Austausch von Kind zu Kind. So erleben sie ihre Umwelt und ihr eigenes Wesen in einer Weise, dass Herkunft, sozialer Status und körperliches Befinden keine Rolle spielen.  Sie lernen den toleranten Umgang mit anderen und setzten ihre eigenen Bedürfnisse mit gegenseitigem Respekt ein.

Haus der kleinen Forscher
  • 2012 erhielt die Kita Rastpfuhl für ihr Engagement im Bereich naturwissenschaftliche Bildung die Auszeichnung „Haus der kleinen Forscher“.
  • Ziel ist, den Entdeckergeist von Mädchen und Jungen zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten.
  • Vielfältige Materialien im Forscherraum, Naturbeobachtungen und Projekte motivieren zum Forschen und Experimentieren und regen zum Nachdenken an. Die Fragen der Kinder spielen dabei immer eine zentrale Rolle. Die pädagogischen Fachkräfte als Lernbegleiter gestalten mit den Kindern gemeinsam diese Lernprozesse.
Essen, Trinken, Leib und Seele
  • Unser Kitas sind mit dem „Fit Kid-Siegel“ der DGE, der deutschen Gesellschaft für gesunde Ernährung, ausgezeichnet. Wir bieten innovative Ernährungskonzepte an, die zu gesundheitlicher Vorsorge nachhaltig beitragen.
  • Am besten lernen Kinder gesunde Ernährung und das Verantwortungsbewusstsein gegenüber dem eigenen Körper durch konkrete Anwendungen.
  • Unsere Kinder setzen sich im Spiel und in praktischen Übungen konkret mit dem Anbau von Nahrungsmitteln, der Zubereitung von Mahlzeiten, mit den Inhaltsstoffen ihres Essens und ebenso mit dem Verhalten rund um den gedeckten Tisch auseinander.
  • Auch kulturell unterschiedliche Varianten und Besonderheiten sind Teil der konkreten Bildung und tragen auf dieser Ebene zum gegenseitigen Verständnis füreinander bei.
Lebenswelt und Inklusion
  • Damit wir den verschiedenen, uns anvertrauten Kindern in ihrer Individualität gerecht werden, setzen wir uns mit Schulen, Ärzten, politisch Verantwortlichen, Initiativen, Industrie sowie Kirchen- und Glaubensgemeinschaften auseinander. Wir knüpfen hilfreiche Verbindungen und erweitern unser Wissen über alle für die Kinder wichtigen sozialen Begebenheiten.
  • Die Kindertagesstätten der cts arbeiten seit 2010 kontinuierlich an der Erkennung und Beseitigung von möglichen sozialen und technischen Barrieren im Alltagsbetrieb, die Kinder mit unterschiedlichen Behinderungen beeinträchtigen könnten.
  • Ziel ist es, diese Kinder und ihre Familien in ihrem Recht auf Teilhabe,  auf Selbstbestimmung und Nichtdiskriminierung in verschiedenen Lebensbereichen zu unterstützen.
In Bewegung sein
  • Das Bilden und Erforschen von unterschiedlichen Bewegungsräumen wie beispielsweise die beliebten „Waldtage“ und viele weitere Lern-, Erlebnis- und Erfahrungseinheiten zu Motorik und Feinmotorik gehören zum festen Repertoire unserer pädagogischen Praxis.
Spielend Sprachen sprechen
  • Der bilinguale Spracherwerb (Französisch/Deutsch) mit muttersprachlichen Fachkräften in allen Gruppen gehört seit langem zu unseren Markenzeichen.
  • Wir stimulieren in spielerisch aufgebauten Projekten die Selbstlernvermögen der Mädchen und Jungen.
  • Die Kinder lernen enthusiastisch und  wie nebenbei, in Projekten wie dem  „Sprachbad“ oder über Theater- und Musikspiele zwei Sprachen  gleichzeitig zu benutzen.
  • Mit diesen Qualitätsstandards erhalten die Kinder von Anfang an neue Bildungschancen, die sie ihr ganzes Leben begleiten.
Impulse geben
  • Neben dem zweisprachige Kindergarten sind auch Projekte wie „Schlaumäuse.com“ und „Fit Kid“ ein Beitrag zum nachhaltigen Bilden, Erziehen und Begleiten.
  • Unterschiedliche Medienprojekte oder Projekte zur Sucht- und Gewaltprävention gehören ebenso zu  unseren Bildungs- und Erziehungskonzepten, die wir in unterschiedlichen Kindertagesstätten – jeweils mit anderem Schwerpunkt – anbieten.
  • Die Kita ist Trägerin des Nachhaltigkeitspreises der Universität des Saarlandes.
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung
Datenschutzeinstellungen
  • Cookies

    Cookies

    Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen.

  • Technisch notwendige Cookies

    Technisch notwendige Cookies

    Diese Cookies sind notwendig, um die Grundfunktionen der Internetseite zu gewährleisten und können nicht deaktiviert werden. Üblicherweise werden sie als Antwort auf bestimmte Aktionen des Anwenders aktiviert, wie z. B. ein Login oder das Speichern der Datenschutzeinstellungen. Wenn Sie auch diese Cookies nicht wünschen, dann können Sie als Anwender grundsätzlich alle Cookies für diese Domain in den Browsereinstellungen unterbinden. Eine fehlerfreie Funktionalität dieser Internetseite kann dann aber nicht gewährleistet werden.

    Verwendete Cookies:

  • Analytische Cookies

    Analytische Cookies

    Diese Cookies werden für statistische Erhebungen eingesetzt und ermöglichen u. A. die Besucher dieser Seite und Seitenaufrufe zu zählen sowie die Herkunft der Seitenbesuche auszuwerten. Mit den Cookies sind wir in der Lage zu bestimmen, welche Inhalte unseren Besuchern am meisten gefallen und wie sie sich auf unserer Internetpräsenz bewegen.

    Verwendete Cookies:

  • Funktionscookies

    Funktionscookies

    Diese Cookies ermöglichen eine bessere Funktionalität und eine Anpassung an Userpräferenzen z. B. für abgespielte Videos. Diese Cookies werden von externen Dienstleistern gespeichert. Die Deaktivierung dieser Cookies kann ausgewählte Funktionalitäten beeinflussen.

    Verwendete Cookies: